Angebote zu "Supranationalen" (57 Treffer)

Kategorien

Shops

Reich und Staat
8,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses Buch ist eine chronologisch angelegte Darstellung der Entstehung und Entwicklung deutscher Staatlichkeit von den Anfängen im Frühmittelalter bis zum Übergang in supranationalen Strukturen wie die Europäische Gemeinschaft. Zentrale Themen bilden das Recht als Grundlage jedes Staates, geistliche und weltliche Macht, Fürsten und König, Kaiser und Kirche, Absolutismus und Aufklärung, Deutscher Bund und Deutsches Reich, Weimar, Nationalsozialismus und die Entstehung zweier deutscher Staaten, Wiedervereinigung und Globalisierung.

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Wertordnung und Verfassung
112,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Das wertorientierte Grundrechts- und Verfassungsverständnis des Bundesverfassungsgerichts bleibt als prätorische Rechtsschöpfung in seiner Rationalität und Legitimität prekär. Thilo Rensmann legt mit der Einbeziehung des grenzüberschreitenden Kontexts eine 'Rationalitätsreserve' frei, die bislang noch nicht hinreichend gewürdigt worden ist. Die Grundthese seiner Untersuchung lautet, daß das Grundgesetz und die Wertordnungsjudikatur des Bundesverfassungsgerichts von Anfang an in den Kontext des nach dem Zweiten Weltkrieg aufkeimenden transnationalen Menschenrechtskonstitutionalismus eingebunden waren und daher nur aus diesem Zusammenhang vollständig verstanden werden können. Ein wesentliches Anliegen des Autors liegt in der Aufschlüsselung dieses genetischen Zusammenhangs zwischen den Grundrechten des Grundgesetzes und dem menschenrechtlichen Wertsystem der internationalen Gemeinschaft, wie es in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte seinen authentischen Ausdruck gefunden hat. Rationalität und Legitimität der Wertordnungsjudikatur des Bundesverfassungsgerichts werden aber auch in ihrem aktuellen grenzüberschreitenden Kontext überprüft. Dabei werden nicht nur die 'Wertordnungsverfassungen' anderer Staaten, sondern auch die Verfassung der Vereinigten Staaten als der wirkmächtige liberal-rechtsstaatliche Gegenentwurf ('Verfassung ohne Wertordnung') in das Untersuchungsspektrum einbezogen. Schließlich zieht der Autor die Linien des Wertordnungsdenkens in den übernationalen Raum aus, indem er die Transformation der Europäischen Union von einer supranationalen Wirtschaftsgemeinschaft zu einer konstitutionalisierten Wertegemeinschaft sowie die allmähliche Wandlung des Völkerrechts von einer staatenorientierten Konsensordnung zu einer anthropozentrischen Wertordnung nachzeichnet.

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Wertordnung und Verfassung
109,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das wertorientierte Grundrechts- und Verfassungsverständnis des Bundesverfassungsgerichts bleibt als prätorische Rechtsschöpfung in seiner Rationalität und Legitimität prekär. Thilo Rensmann legt mit der Einbeziehung des grenzüberschreitenden Kontexts eine 'Rationalitätsreserve' frei, die bislang noch nicht hinreichend gewürdigt worden ist. Die Grundthese seiner Untersuchung lautet, daß das Grundgesetz und die Wertordnungsjudikatur des Bundesverfassungsgerichts von Anfang an in den Kontext des nach dem Zweiten Weltkrieg aufkeimenden transnationalen Menschenrechtskonstitutionalismus eingebunden waren und daher nur aus diesem Zusammenhang vollständig verstanden werden können. Ein wesentliches Anliegen des Autors liegt in der Aufschlüsselung dieses genetischen Zusammenhangs zwischen den Grundrechten des Grundgesetzes und dem menschenrechtlichen Wertsystem der internationalen Gemeinschaft, wie es in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte seinen authentischen Ausdruck gefunden hat. Rationalität und Legitimität der Wertordnungsjudikatur des Bundesverfassungsgerichts werden aber auch in ihrem aktuellen grenzüberschreitenden Kontext überprüft. Dabei werden nicht nur die 'Wertordnungsverfassungen' anderer Staaten, sondern auch die Verfassung der Vereinigten Staaten als der wirkmächtige liberal-rechtsstaatliche Gegenentwurf ('Verfassung ohne Wertordnung') in das Untersuchungsspektrum einbezogen. Schließlich zieht der Autor die Linien des Wertordnungsdenkens in den übernationalen Raum aus, indem er die Transformation der Europäischen Union von einer supranationalen Wirtschaftsgemeinschaft zu einer konstitutionalisierten Wertegemeinschaft sowie die allmähliche Wandlung des Völkerrechts von einer staatenorientierten Konsensordnung zu einer anthropozentrischen Wertordnung nachzeichnet.

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
EU wird Europa?
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Derzeit steht die Europäische Union vor großen Herausforderungen. Einerseits übt sie eine große Anziehungskraft vor allem auf die ost- und mitteleuropäischen Länder aus, die einen Beitritt anstreben, andererseits gibt es in den Mitgliedsländern viele kritische Stimmen, die Reformen bzw. eine stärkere demokratiepolitische Entwicklung einfordern.In welche Richtung wird sich die EU weiterentwickeln? Wird sie sich erweitern und die Reformländer des früheren Ostblocks, die seit 1989 vor einer immensen Neuorientierung stehen, einbeziehen? Wird sie sich vertiefen und dem Zwang zu Reformen stellen, um eine größere Handlungsfähigkeit dieser supranationalen Gemeinschaft zu gewährleisten und die Rechte ihrer BürgerInnen in deren Sinne besser zu vertreten? Oder wird sie zu einer "Festung Europa", die zwar die Grenzen nach innen öffnet, aber nach außen immer fester verschließt?Das Themenheft widmet sich vor allem drei aktuellen Schwerpunkten:Politische Handlungsspielräume, Beschäftigungspolitik, Agenda 2000 (AutorInnen: Edgar Grande, Brigitte Unger, Lorenz Birklbauer)EU-Erweiterung: Probleme und Chancen (AutorInnen: Heinz Fassmann/Karin Vorauer, Gerhard Palme/Christof Schremmer)Sicherheitspolitik (AutorInnen: Heinz Gärtner, Ulrike Davy, Arno Pilgram)

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Der Vertrag von Amsterdam
55,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Vertrag von Amsterdam verschiebt das Asylrecht von der "Dritten Säule" des Maastrichter Vertrages in die Europäische Gemeinschaft. Damit eröffnet die Europäische Union die Chance, das Flüchtlingsrecht unionsweit zu regeln. Diese Arbeit widmet sich dieser Herausforderung. Sie untersucht insbesondere rechtsvergleichend die mitgliedstaatlichen Regelungen im materiellen und formellen Flüchtlingsrecht. Hierbei werden die flüchtlingsrechtlichen Regime der EU-Mitgliedstaaten supranationalen und völkerrechtlichen Vorgaben gegenübergestellt. Die Untersuchung zeigt, dass das geltende Völkerrecht ein angemessenes Schutzniveau für Verfolgte bietet. Sie macht aber auch deutlich, dass die asylrechtlichen Regime der Mitgliedstaaten den Vorgaben des Völkerrechts und den Vorgaben des in Aussicht gestellten supranationalen Rechts nicht genügen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Die Außenbeziehungen der Europäischen Gemeinsch...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Immer wieder werden wir Zeuge, wie schwer sich die Europäische Union damit tut, gemeinschaftlich eine kohärente Außenpolitik zu entwickeln und zu vertreten und wie sehr noch nationale Interessen und Rivalitäten alle Bemühungen konterkarieren, mit einer "europäischen Stimme" zu sprechen. Die heutigen Mängel und Defizite der GASP lassen es wichtig erscheinen, den historischen Wurzeln beim Aufbau supranationaler europäischer Außenbeziehungen durch die erste europäische Gemeinschaft, die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), seit ihrer Gründung 1952 nachzuspüren.Aus der Perspektive des ersten supranationalen Akteurs, der Hohen Behörde der EGKS, werden die Anfänge der gemeinschaftlichen Assoziierungspolitik sowie das Streben um den Aufbau eines gemeinsamen europäischen diplomatischen Dienstes im Spannungsfeld zwischen Mitgliedstaaten und Drittstaaten untersucht. Dabei stellt sich die Frage, inwieweit damals die Chance bestand, so etwas wie eine europäische Außenpolitik auf Dauer zu institutionalisieren, und wo etwaige Versäumnisse und Hindernisse beim Wahrnehmen dieser Chance lagen.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Die Zulässigkeit von Wirtschaftssanktionen der ...
67,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sanktionen mit wirtschaftlichen Mitteln bilden einen wesentlichen Bestandteil der internationalen Beziehungen. In dem Mass, wie die EG als Völkerrechtssubjekt einen wachsenden Teil traditionell staatlicher aussenpolitischer Aktivitäten an sich zieht, stellt sich die Frage, ob die Gemeinschaft befugt ist, ihre wirtschaftlichen Kapazitäten auch als Sanktionsmittel gegen Drittstaaten einzusetzen. Die Prüfung, inwieweit die Normen des Völkerrechts solche Massnahmen einer "supranationalen Organisation" zulassen, sowie die Untersuchung der Rechtslage im europäischen Gemeinschaftsrecht sind Gegenstand dieser Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Die Gründung der Europäischen Union
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Vergleichende Politikwissenschaft), Veranstaltung: Internationale Institutionen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das zwanzigste Jahrhundert war geprägt von Krieg.Wie konnte es dann aber dazu kommen, dass Erzfeine wie Deutschland und Frankreich nur wenige Jahre nach dem zweiten Weltkrieg zusammenarbeiten und eine zwischenstaatliche Kooperationen eingehen?Im Jahr 1951 gründeten Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS). Die EGKS hat damit den Grundstein zur Gründung der Europäischen Union geliefert und damit für Frieden und Stabilität in Europa gesorgt. Mittlerweile besteht der Staatenverbund aus 27 europäischen Staaten und hat Organe wie ein Europäisches Parlament, eine Europäische Zentralbank und einen gemeinsamen Europäischen Gerichtshof gegründet.Aus Sicht der Neorealisten ist zwischenstaatliche Kooperation nicht ohne weiteres erklärbar. Aufgrund des anarchischen internationalen Systems sind Staaten zum Aufrüsten gezwungen.Oberstes Ziel von Staaten ist demnach ist die Maximierung der Sicherheit des eigenen Staates, um ihr eigenes Land gegen alle Anderen zu schützen. Offensive Neorealisten wie John Mearsheimer glauben zudem, dass Staaten nicht nur ihre Sicherheit maximieren, sondern auch ihre Macht maximieren wollen1.In der Hausarbeit möchte ich einen Blick auf den Gründungsverlauf der Europäischen Union werfen und wieso wichtige Vertreter des Neorealismus wie Kenneth Waltz2 und John Mearsheimer diese Form der supranationalen Kooperation nicht erklären können. Welche Gründe könnte es geben, dass Staaten überhaupt diese Art der engen Kooperation eingehen und so viel von ihrer Souveränität verlagern? Unter welchen Bedingungen entsteht Kooperation aus Sicht der Neorealisten? Und reichen diese Bedingungen aus, um die Gründung der Europäischen Union zu erklären? Ich möchte in dieser Hausarbeit zeigen, dass der Neorealismus nicht befriedigend darlegen kann, weshalb es zu dieser zwischenstaatlichen Kooperation kam.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Europas Außenpolitik
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1989 - Kaum ein Jahr in der europäischen Geschichte wurde so euphorisch wahrgenommen wie dieses Revolutionsjahr. Doch das abrupte Ende des jahrzehntelangen Ost-West-Konflikts barg auch das Risiko einer Rückkehr der selbstzerstörerischen Nationalismen aus der ersten Jahrhunderthälfte. Der Autor Florian Kuhlmey zeigt auf, dass die überwältigende Mehrheit in der zeitgenössischen Debatte allein die Europäische Gemeinschaft als Garant für Stabilität auf dem Kontinent ansah. Allerdings konnte die Gemeinschaft dieser neuen Funktion nur nachkommen, indem sie ihre supranationalen Organe mit mehr Kompetenzen ausstatten würde. Doch konnte diese Vertiefung der Europäischen Gemeinschaft tatsächlich umgesetzt werden oder scheiterte sie wie so oft an den Partikularinteressen der einzelnen Nationalstaaten? Auskunft auf diese Frage gibt das vorliegende Buch über den internationalen Akteursstatus der Europäischen Union nach dem Ende des Kalten Krieges. Das Buch richtet sich dabei an Historiker, Juristen, Wirtschafts- sowie Politikwissenschaftler und an all jene, die wissen wollen, wie die Europäische Union zu dem internationalen Akteur werden konnte, der sie heute ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot